Willkommen bei HAKRO

HAKRO ist eine Marke mit Charakter. Wir beziehen eindeutig Position zu den Dingen, die wir lieben und fördern. Und wir lehnen manch anderes kategorisch ab. Damit Sie wissen, woran Sie bei uns sind, legen wir die Hand aufs Herz und erklären hier, was wir unter Haltung verstehen.

Carmen Kroll und Thomas Müller,
Geschäftsführer HAKRO GmbH
Damen

Starkes Gewebe

HAKRO ist ein Familienunternehmen, dem Leitbild des „ehrbaren Kaufmanns“ verpflichtet. Zwei Kennzeichen, an denen wir uns messen lassen wollen: die Premiumqualität unserer Textilien und die alle Bereiche umfassende Unternehmensverantwortung.

Im Industriegebiet von Schrozberg befindet sich das Logistikzentrum von HAKRO.

Der Familienunternehmer Harry Kroll gründete die HAKRO GmbH 1987 mit dem Anspruch, hochwertige Textilien für Beruf (Corporate Fashion) und Freizeit zu entwickeln und zu verkaufen – eben Premiumqualität. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Unsere Kollektion umfasst T-Shirts, Poloshirts, Hemden, Blusen, Sweatshirts und Jacken für Frauen, Männer und Kinder. Die Artikel werden ausschließlich über die von uns autorisierten Fachhändler in Europa angeboten: Spezialisten für Corporate Fashion, Sport- und Modefachhändler, Textilveredeler und Spezialisten für gewerbliche Wäscheaufbereitung. Zusätzlich befasst sich die HAKRO GmbH mit der Herstellung von Bekleidungsstücken für die Eigenmarken anderer Handelsunternehmen. Unsere Endverbraucher stammen aus Industrie, Handel und Handwerk.

Sitz des Unternehmens ist Schrozberg, eine Kleinstadt im Nordosten Baden-Württembergs (Landkreis Schwäbisch Hall). Die Verwaltung ist in einem ehemaligen Schulgebäude untergebracht, hier arbeiten die Geschäftsführer, Designer und Kundenbetreuer. Im Industriegebiet von Schrozberg befindet sich seit 2004 das Logistikzentrum mit dem Warenlager und Versand.

Unsere Unternehmensführung

Seit 2003 wird das Unternehmen in der zweiten Generation geführt, alleinige Gesellschafterin der GmbH ist Carmen Kroll. Sie teilt sich die Geschäftsführung mit Thomas Müller.

Als Familienunternehmen legen wir Wert auf flache Hierarchien, denn so können wir schneller und flexibler informieren und handeln. Unterhalb der Geschäftsführung gibt es lediglich zwei Bereiche mit je drei Abteilungen: die Verwaltung (Einkauf, Verkauf, Buchhaltung) und die Logistik (Wareneingang, Lager, Warenausgang). HAKRO hat inzwischen 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unsere Werte

Das alte Leitbild des „ehrbaren Kaufmanns“ – bei HAKRO müsste es heißen: „der ehrbaren Kauffrau und des ehrbaren Kaufmanns“ – ist für uns nicht aus der Mode gekommen: Es beschreibt treffend unser Verständnis von Unternehmertum und Verantwortung. Anstand und Glaubwürdigkeit, Fairness und Loyalität, der Einsatz für die Mitarbeiter und das Engagement für die Gesellschaft, das sind beständige Werte, die nicht vergehen. Denn nur, wenn wir als Unternehmen selbst verantwortlich handeln, können wir selbiges von unseren Mitarbeitern und Geschäftspartnern erwarten.

HAKRO lebt dieses Verständnis seit seiner Gründung, das dürfte sich nirgends so gut ablesen lassen wie an der Beständigkeit unserer Beziehungen: Wir kennen unsere Mitarbeiter noch mit Namen, unsere Lieferanten wechseln selten und unsere Kunden sind der Marke seit vielen Jahren bis Jahrzehnten treu.

Wir glauben an dauerhafte Beziehungen, die auch in schlechten Zeiten die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sind. Und wir wissen, dass das nur möglich ist mit Wertschätzung und Vertrauen auf beiden Seiten. Das ist unseres Erachtens ein Ausweis unserer Werte und Integrität.

Nicht trennen lassen sich diese Werte von unserem Verständnis von Produktqualität und Wirtschaftserfolg. HAKRO verkauft keine Textilien mit kurzer Lebensdauer, vielmehr legen wir Wert auf hochwertige Qualität und Langlebigkeit. Mit Beständigkeit und Qualität lassen sich auch in unserer hektischen, von vergänglichen Trends geprägten Branche schwarze Zahlen schreiben. Diese wollen wir jedoch nicht um jeden Preis in unseren Büchern sehen: Hastiges Wachstum, der schnelle Profit um jeden Preis ist nicht unsere Sache.

HAKRO bekennt sich auch mit seinen Mitgliedschaften zur Unternehmensverantwortung.

Unser Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeit ist ein Credo unseres Unternehmens: HAKRO ist verantwortungsbewusst hinsichtlich seiner Produkte und der Produktion, der Menschen, die für uns arbeiten, der Umwelt und Gesellschaft sowie des tagtäglichen Managements. Innerhalb der Geschäftsführung betreut die Gesellschafterin Carmen Kroll das Thema persönlich federführend – es ist somit auf der höchsten Ebene des Unternehmens angesiedelt. Ihr arbeitet der Beauftragte für Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit zu.

Bis 2014 war das Nachhaltigkeitsengagement von HAKRO besonders geprägt vom vorsorgenden Umwelt- und Verbraucherschutz (besonders bei den Textilien) sowie vielfältigen karitativen Aktionen. Wichtige Wegmarken in dieser ersten Phase waren die Zertifizierung der gesamten Warenkollektion mit dem Gütesiegel „Oeko-Tex Standard 100“ (seit Juli 2004), der Beitritt zum Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC) im September 2009 und zur Business Social Compliance Initiative (BSCI) im Dezember 2012 sowie die Einweihung des von unserer „Harry Kroll Foundation“ mitfinanzierten Waisenhauses in Bangladesch (2013). Einen Überblick gibt die Unternehmenschronik.

Die zweite Phase läuteten wir Anfang 2015 ein: HAKRO hat begonnen, sein Nachhaltigkeitsengagement zu einem stringenten, systematischen Nachhaltigkeitsmanagement auszubauen, das alle Tätigkeitsfelder des Unternehmens umfasst. So können wir den stetig steigenden Herausforderungen (besonders in der Lieferkette) konsequenter entsprechen.

HAKRO hat wichtige thematische Kodizes und Erklärungen unterzeichnet, mit denen sich das Unternehmen öffentlich bekennt

  • zur Chancengleichheit („Charta der Vielfalt“),
  • Frauenförderung („Womens Empowerment Principles“) und
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie („Gemeinsame Erklärung Erfolgsfaktor Familie“),
  • zum Gesundheitsschutz („Luxemburger Deklaration“) und
  • Klimaschutz („Wirtschaft pro Klima“).

Seit März 2015 sind wir ferner Mitglied im Verein Modell Hohenlohe, einem Netzwerk für betrieblichen Umweltschutz in unserer Region.

Eine besondere Herausforderung hat HAKRO im Mai 2015 angenommen: Das Unternehmen ist dem 2014 gegründeten Bündnis für nachhaltige Textilien beigetreten. Dieser Multi-Stakeholder-Initiative gehören Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften an; gemeinsam wollen sie die sozialen und ökologischen Bedingungen in der Textillieferkette verbessern.